Skip to main content

Was ist Craft Beer?

Wer wissen will was Craft Beer ist, der wird im Internet schnell fündig. Nein es handelt sich nicht um eine neue Sportart und es ist auch keine neue Superfrucht, die den Körper versorgen soll. Es handelt sich letztendlich um ein Modegetränk. Wer bis heute nicht weiß, was ein Craft Beer ist, der sollte den nachfolgenden Erklärungen sehr genau folgen. Wir werden uns mit dem Craft Beer näher auseinandersetzen.

Was ist Craft Beer?

Der Name wird es bereits vermuten lassen. Übersetzt man das Wort Beer, gelangt man sehr schnell zur Bezeichnung Bier. Es handelt sich also um ein Bier. Die Definition scheint sich jedoch von den normalen und bekannten Biersorten abzuheben.
Grundlegend spricht man bei einem Craft Beer von einem handwerklich gebrauten Bier, bei dem besonders hochwertige Zutaten mit oftmals unkonventionellen Geschmacksrichtungen vereint wurden. Beim Craft Beer wird die alte Brau-Tradition in den Fokus gerückt. Ganz unbekannt scheint der Begriff nun jedoch nicht mehr. Selbst in Deutschland hat sich der Name bereits etablieren können. Doch das Bier bringt noch einen anderen Status als unkonventionell mit. Denn die Mischungen aus unterschiedlichen Geschmacksrichtungen und hochwertigen Zutaten haben dem Bier den Status „Cool“ vermittelt.
Natürlich stehen die aktuellen Hersteller den großen Braukonzernen gegenüber. Größere Unternehmen, die Massenware herstellen, sind darauf bedacht eine geschmackliche Konstante zu entwickeln. Die Craft Beer Hersteller hingegen wollen die Tradition der ursprünglichen Bierbrauerei wieder ins Leben rufen.
Die rebellische Haltung der Hersteller des Craft Beers bietet eine schöne Abwechslung zur sonst eingehaltenen Norm. Einige der Hersteller, die Craft Beere anbieten, sind aktuell auf eine internationale Größe herangewachsen. Viele davon sind sogar an der Börse notiert. Das zeigt deutlich, dass auch unkonventionelle Herstellungsverfahren einen Vorteil mit sich bringen.

In Amerika gibt es eine offizielle Definition

Die Definition ist aus einfachen Gründen entstanden. Viele der Unternehmen, die in den USA ihren Ursprung haben, exportieren die Biere nicht nur, sondern haben auch Niederlassungen außerhalb der USA. Um hier eine Möglichkeit der Vermarktung zu schaffen, wurde ein Art Reinheitsgebot erstellt. Die Gebote haben jedoch für den deutschen Markt keinerlei Bedeutung und sind demnach nicht relevant. Auch mit dem bei uns bekannten Reinheitsgebot haben Sie wenig zu tun.
Tipp: Der Begriff Craft ist in Deutschland leider nicht sonderlich geeignet. Hier könnte man die Biere dieser Auswahl mehr als kreativ oder hochwertig beschreiben.

Wie wird das Beer konsumiert und wo kann man Craft Beer kaufen?

Die Beere lassen sich in den USA reichlich erwerben. In Deutschland findet man die Craft Biere auch immer häufiger in Supermärkten, deren Beliebtheit ist jedoch noch bei weitem nicht so hoch wie in den USA:
Alternativ dazu sind Bars oftmals der erste Anlaufpunkt. Hier gibt es zahlreiche Lokale, die sich auf das Craft Beer spezialisiert haben. Das Beer wird aber nicht einfach aus der Flasche verzehrt, so wie es die deutschen Biere (Helles, Pils & Co) ermöglichen.
Als echter Kenner nutzt man ein Spezialglas. Dieses ermöglicht es den Geschmack und Genuss des Bieres zu genießen. Viele der großen Marken bieten diese speziellen Gläser natürlich an – ähnlich wie man es beispielsweise vom Weißbier kennt, das ebenfalls aus einem speziellen Glas getrunken wird.
Erstaunlich ist, dass selbst Weingläser eine gute Möglichkeit darstellen, um dieses Bier zu verzehren. Denn die bauchigen Gläser bieten einen hohe Aromateure.

Welche Craft Beer Sorten gibt es?

Grundlegend kann jede Biersorte ein Craft Beer sein. Die Definition des Bieres erlaubt es jedes Bier, das eine hohe Kreativität besitzt, als Craft Beer zu kennzeichnen. Handwerkliche Umsetzung und Geschmack müssen natürlich in die Herstellung einfließen. Denn nur dann darf sich das Bier als Craft Beer beschreiben.
Bekannte Vertreter der Biere sind das India Pale Ale oder auch IPA. Die Abkürzung IPA hat noch eine andere Bedeutung. Das IP steht für „stark gehopft“. Aus diesen Vorreitern haben sich natürlich noch andere Biere entwickelt – der Markt wächst stetig und gewinnt sowohl neue Produzenten als auch Craft Bier Fans.

Wer noch mehr über Craft Beer und den Sorten erfahren möchte, dem können wir die Dokumentation „Craft Beer – A Hopumentary“ sehr empfehlen:


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*