Skip to main content

Becks

Becks als Brauerei mit viel Tradition

Die Beck Brauerei aus Bremen ist zumindest jedem Deutschen ein Begriff. Der 140. Geburtstag wurde schon überschritten und mittlerweile darf die Firma auf eine lange Geschichte zurückblicken.

Alles begann im Jahre 1873, wo Lüder Rutenberg und Heinrich Beck, beide Braumeister, die Firma Beck & May ins Leben riefen. Mit an Bord war ferner der Kaufmann Thomas May, welcher sich vor allem um das organisatorische kümmerte. Der Export war schon früh ein Thema für das Unternehmen. Deswegen konzentrierte man sich auf eine perfekte Herstellung für den Export. Eine spezielle Pasteurisierung wurde entwickelt und statt in Fässern wurde das Bier bei Beck in Stahl gelagert.

Ab dem Jahr 1921 suchten Biertrinker das Becks in Deutschland vergeblich, denn zu diesem Zeitpunkt wurde es nur noch exportiert. Erst nach dem zweiten Weltkrieg konzentrierte sich das Unternehmen wieder auf den nationalen Verkauf. Den bekannten Sixpack der Firma gab es ab 1968 und auch heute noch werden die meisten Flaschen im Sechserträger verkauft.

Becks feierte Erfolge, die sich sehen lassen können

Im Jahr 2010 waren etwa 1500 Mitarbeiter bei Becks angestellt. Danach wurden einige Kündigungen ausgesprochen und das Unternehmen schrumpfte auf etwa 1400 Beschäftigte. Der Biermarkt ging in den letzten Jahren ein wenig zurück, dennoch exportiert Firma nach wie vor in über 120 Länder.

Statistiken besagten sogar, dass pro Sekunde weltweit rund 50 Flaschen Becks konsumiert werden. Das bedeutet, dass Becks den Kunden immer noch schmeckt.

Das Bier der Firma Becks gibt es auch zum zapfen

Freilich gibt es Becks auch für die Zapfanlage. Wer eine große Party schmeißen möchte, schleppt sich nicht mit zig Sixpacks ab, sondern setzt gleich auf ein großes Fass. Veranstalter können sich auf Wunsch auch Promotion Material ausleihen. Es gibt beispielsweise große Schankwagen von Becks mit Logoaufdruck.

Für Privatpartys gibt es leider nur das Zapfbier selbst. Diese lassen sich wunderbar mit der Biermaxx Bierzapfanlage oder ähnlichen Geräten öffnen und kühl halten. Immer wieder kommt es vor, dass Becks auch direkt als Sponsor auftritt. Hierzu können sich Veranstalter mit ihrem Anliegen direkt an die Firma wenden.

Das junge und moderne Design ist vor allem bei den jungen Biertrinkern sehr beliebt. Vor allem in den Vereinigten Staaten liegt Becks im Ranking ganz weit vorne und die Zapfanlagen sind der Renner. Der Export hat durchaus funktioniert und wer Becks noch nicht kennt, sollte es einmal probieren. Es lohnt sich durchaus.



Becks Gold (1 x 5 l)

13,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Beck’s Gold Perfect Draft 6 l

24,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.