Skip to main content

O’Zapft is! Bekannte Bieranstiche

Deutschlands Bierfeste sind weltweit bekannt und fester Bestandteil lokaler Kultur. Die bekanntesten Bieranstiche haben wir nachfolgend gelistet:

 

Annafest Forchheim

In Forchheim findet jährlich das sogenannte „Annafest“ im Sommer statt. Es wird zu Ehren der heiligen Anna abgehalten und dauert 11 Tage und 11 Nächte. Die heilige Anna, so die Überlieferungen, sei tatsächlich die Mutter von Maria und somit die Großmutter von Jesu Christi. Sie wird bereits seit dem Jahr 550 (mit Unterbrechungen) verehrt.

Letztes Jahr (2018) hat die Stadt Forchheim einen aufwändigen Imagefilm von einer oberfränkischen Agentur über das schöne Annafest drehen lassen. Der Film wurde sehr professionell erstellt und verfolgt das Ziel das Annafest international noch bekannter zu machen.

Unzählige Fest-Wirte und Schausteller sorgen dabei für ausgezeichnete Stimmung. Am ersten Tag des Festes gibt es die traditionelle Schlachtschüssel. Das Highlight, nämlich der Bieranstich erfolgt am Tag darauf, am Freitag.

Das Fest beginnt täglich um 13.00 Uhr und die Bierkeller sind von 10.00 bis 23.30 geöffnet! Das Besondere am Annafest ist das Feiern unter den Bäumen des Kellerwaldes und das gemütliche Beisammensitzen in den urigen Bierkellern. Die Veranstalter legen besonders großen Wert darauf wirklich für jeden etwas zu bieten! Die alljährlichen Besucherzahlen von jeweils zirka 500.000 Menschen zeigen, dass das Annafest weit über die (ober)-fränkische Grenze bekannt sein dürfte.

ALLA DOOCH ANNAFEST!

Berlin Beer Week

O’Zapft is! Bekannte BieransticheDie Berlin Beer Week ist eine große, an vielen Orten gleichzeitig stattfindende 10-tägige Feier der handwerklichen Bierkultur- und Gemeinschaft. Zahlreiche Veranstaltungen in der Hauptstadt sorgen für eine tolle Atmosphäre und wunderbar ausgelassene Sommernächte.

Dank der zahlreichen Teilnehmer und Veranstalter in der gesamten Stadt, taucht die sonst so hektische Hauptstadt in eine gemütliche Feieratmosphäre, die gleich mehrere Tage anhält. Im Laufe der Beer Week gibt es zahlreiche Bieranstiche.

Das erklärte Ziel der bierbegeisterten Organisatoren ist es lokal und handwerklich gebrautes Bier zu promoten und die tollen Menschen dahinter zu unterstützen. Während der Berlin Beer Week kann man ausgezeichnet neue Biersorten entdecken und auch neue Freundschaften knüpfen.

Eine genaue Auflistung der zur Beer Week gehörenden Teilnehmer und Veranstaltungen finden Sie direkt auf der dazugehörigen Webseite: www.berlinbeerweek.de

Cannstatter / Stuttgarter Volksfest

Ab Ende September lädt eines der schönsten Volksfeste der Welt, der Cannstatter Wasen, jährlich zum Feiern ein. Wie es sich für ein ordentliches Volksfest gehört, sind auch zahlreiche Schausteller vertreten und die Laune in den Festzelten ist großartig. Für mehrere Tage wird gefeiert, es werden neue Freundschaften geknüpft und es gibt für jeden etwas zu erleben. Zahlreiche Wirte nehmen an den Feierlichkeiten teil und der Zutritt zu den Festzelten ist – solange diese nicht überfüllt sind – immer kostenfrei.

Die Eröffnungsfeier mit Fassanstich erfolgt gleich am ersten Tag des Festes. Es folgen ein großer Umzug, ein Traditionsmorgen, ein Musikfeuerwerk und ein Familientag. Mit zahlreichen Führungen gelingt auch ein Blick hinter die Kulissen des Volksfestes – danach kann auf eigene Faust erkundet werden.

Dieses groß angelegte, traditionsreiche Volksfest braucht sich hinter anderen Veranstaltungen dieser Art nicht zu verstecken. Das erste Volksfest fand bereits am 28. September 1818, einen Tag nach des Königs 36. Geburtstages, statt und wird seither gefeiert. Der Volksfestumzug, der fester Bestandteil der Feierlichkeiten ist, wird bereits seit 1841 abgehalten.

Eine genaue Übersicht sowie die Termine zu den Veranstaltungen finden Sie direkt auf der Webseite des Cannstatter Volksfestes.

Mainburger Hopfenfest

Seit 1963 wird um den zweiten Sonntag im Juli in Mainburg das Bier im Rahmen des Mainburger Hopfenfestes gefeiert. Während der Festtage zeigt sich die Stadt von seiner schönsten Seite und dank des breit angelegten Rahmenprogrammes gibt es für jeden etwas zu erleben. Im Rahmen des Festes wird auch eine Bierkönigin gekrönt. An einem verkaufsoffenen Sonntag können Sie den Einzelhandel der Innenstadt erkunden. Am zum Fest gehörenden „Kerschmarkt“ finden sich zahlreiche Händler ein und bieten ihre Waren an. Dieser Markt hat bereits seit 1551 Tradition – es werden jährlich bis zu 100 Fieranten und eine insgesamte Standlänge von ungefähr 700 Metern erwartet.

Bereits seit 1963 veranstaltet die Stadt Mainburg das Hopfenfest, welches zahlreiche Besucher nach Mainburg lockt. Am Abend des ersten Tages erfolgt der traditionelle Bieranstich durch den Bürgermeister. Das Rahmenprogramm mit zahlreichen Fahrgeschäften und Ausstellungen bietet für Groß und Klein interessante Erlebnisse.

Die genauen Beginnzeiten und alle Veranstaltungen rund um die Festlichkeiten erfahren Sie hier.

Mendiger Gambrinusfest

Jedes Jahr Ende Mai beginnt das viertägige Fest mit der Ernennung des Ehrenbauers mit musikalischer Begleitung. Um die Mittagszeit erfolgt die offizielle Eröffnung des Festes mit dem traditionellen Bieranstich. Das Gambrinusfest ist sehr volksnah gehalten und integriert die lokalen Einzelhändler stark in seinem Programm. So gibt es Modenschauen, einen Schlagerabend, lustige Shows, Chöre und rauschende Parties an den Abenden.

Das Programm ist sehr vielfältig und bietet auch für die Kleinen genug zu erleben. Im Rahmen des Festes gibt es auch noch viele Außenstände zu entdecken. Gewinnspiele und eine große Tombola runden das sehr ausgewogene Fest ab.

Gefeiert wird der heilige Gambrinus, ein legendärer König, der als Erfinder des Bierbrauens gilt. In der Literatur und den bildenden Künsten wird Gambrinus auch als Gegenstück zum Weingott Bacchus dargestellt. Der Name Gambrinus wurde erstmals 1574 in Antwerpen – den damaligen Niederlanden – belegt.

Die genauen Abläufe und das aktuelle Programm finden Sie direkt auf der dazugehörigen Webseite.

Nürnberger Volksfest

Das bekannte Nürnberger Volksfest gibt es bereits seit dem Jahre 1826, als die Bürgerschaft der Stadt Nürnberg beschloss, den Geburts- und Namenstag von König Ludwig I. festlich zu begehen. Heute bietet das Nürnberger Volksfest ein breites Rahmenprogramm mit allem, was dazu gehört. Der Bieranstich findet am Eröffnungstag statt, danach steht es den Besuchern frei, das Festivalgelände zu erkunden und sich den zahlreichen Vergnügungsmöglichkeiten hinzugeben.

Im Rahmen der Feierlichkeiten wird auch eine Volksfestkönigin gekrönt. Das Nürnberger Volksfest ist ein klassisches Volksfest in dem Bier zwar nicht die Hauptrolle spielt, aber üblicherweise ein wichtiger Bestandteil der ausgelassenen Stimmung und des gemütlichen Beisammenseins ist.

Ein zünftiger Umzug mit Brauereigespannen, Schaustellerfamilien und Musikkapellen runden das Festangebot ab.

Die Feierlichkeiten finden jährlich im Frühling und im Herbst statt. Die genauen Termine können sie der offiziellen Seite entnehmen.

Offenbacher Bierfest

In Offenbach weiß man Feste, vor allem zu Ehren des Bieres, zu feiern. Es ist eine wunderbare Möglichkeit, die vielfältige, deutsche Bierlandschaft zu erkunden. Rund um das Rathaus finden sich über 100 Stände mit ebenso vielen Biermarken und Biersorten ein, die zwischen der Ostsee und Oberbayern, Rhein und Oder gebraut werden.

2017 ist das Offenbacher Bierfest aufgrund keiner Einigungen bei Gebühren und Genehmigungen (die von der Stadt um 2400 Prozent erhöht wurden) ausgefallen. Seither wurde kein neuer Termin mehr festgelegt. Im Jahr davor, 2016 hatten sich noch über 8.000 zufriedene Besucher auf dem 30. und vorerst letzten Bierfest ihren Gerstensaft schmecken lassen.

Oktoberfest in München

O’Zapft is! Bekannte BieransticheWeltbekannt, oft kopiert aber kaum erreicht, das Oktoberfest in München, die „Wiesn“. Selbst die Amerikaner nehmen gerne den für sie langen Weg auf sich, um sich dieses Spektakel nicht entgehen zu lassen. Im Jahr 2019 wird das Fest bereits zum 186. Male abgehalten und begeistert wie eh und je. Zum größten Volksfest der Welt kommen im Schnitt zwischen 5 und 6 Millionen Besucher.

Der traditionelle Bieranstich findet durch den Münchener Oberbürgermeister am ersten Tag um Punkt 12 Uhr statt und stellt den symbolischen Startschuss für die folgenden Feierlichkeiten dar. O‘zapft is! Der Bieranstich ist enorm wichtig, denn bevor nicht das erste Fass angestochen wurde, darf in keinem anderen Zelt Bier ausgeschenkt werden. Sogar der bayrische Rundfunk überträgt den Anstich im Rahmen seiner Live-Berichterstattung zur Wiesn, ab 10.30 Uhr.

Ein gigantisches Festivalgelände mit zahlreichen Bierzelten, Schaustellern und Fahrgeschäften lädt zum Erkunden ein. Um bloß keine der vielen Attraktionen zu verpassen und die Tage auf der Wiesn clever zu planen, empfiehlt es sich, sich die Termine, Veranstalter und Lagepläne zum kolossalsten Bierfest der Welt näher anzusehen. Was man sonst über die Wiesn wissen sollte, wurde sehr ausführlich auf einer „Wiesn Oktoberfest FAQ-Seite“ zusammengefasst.

Weitere Informationen zum weltbekannten Fest erfahren Sie auf der offiziellen Seite der Stadt München.

Püttbierfest in Jewer

Dieses traditionelle Fest geht auf die „Jeverische Brunnenordnung von 1756“ zurück. In dieser Ordnung wird klar geregelt, wie die Jeveraner für ihre öffentliche Brunnenwasserversorgung zu sorgen haben.

15 bis 20 Häuser teilten sich einen Brunnen und bildeten eine „Püttacht“ unter der Leitung des „Püttmeisters“, die den Brunnen in Schuss hielt. Einmal im Jahr wurden im Rahmen einer Versammlung die Einnahmen und Ausgaben in Zusammenhang mit der Pflege der Brunnen kontrolliert und überprüft, danach wurde ein neuer Püttmeister bestimmt. Auf dessen Kosten wurde dann, im gemütlichen Teil der Veranstaltung, gefeiert und sogenannte „Püttbierlieder“ gesungen.

Selbstverständlich verlor diese Tradition ihre Funktion, als moderne Wasserleitungen Einzug in das Leben der Bürger hielten. Die Feierlichkeiten werden aber als nachbarschaftlicher Volksbrauch weiter im Rahmen des Püttbierfestes betrieben.

Die Feierlichkeiten finden jährlich, am Montag nach den heiligen drei Königen statt. Auch einige benachbarte Orte nehmen daran Teil. Es ist ein verhältnismäßig beschauliches, kleines Fest mit regionalen Spezialitäten, zu dessen Anfang der traditionelle Püttbieranstich steht.

Die Stadt Jever hat eine starke Brautradition. Weitere Informationen zum Püttbierfest und weiteren, bierfokussierten Veranstaltungen finden Sie direkt auf der offiziellen Webseite von Jever.

Starkbierfest in München

Das Starkbierfest der Paulaner Brauerei in München hat inzwischen zurecht Kult-Charakter. Bereits seit 1870 schenkten Paulaner Mönche den süffigen Salvator an die Landesfürsten und auch an die Bevölkerung aus. Im Rahmenprogramm spielen regionale Live-Bands mit bayrischer Musik auf.

Das Fest wird jährlich ab Mitte März bis Anfang April veranstaltet und die ansprechenden Räumlichkeiten sowie die gesamte Umgebung des Paulaner Nockherberges stehen zur Verfügung. Nach dem traditionellen Bieranstich kann man sich wunderbar unter freiem Himmel entspannen und neue Bekanntschaften machen. Im Zentrum dieses Festes steht der Salvator, ein besonders starkes, süffiges Bier der Paulaner Mönche. Das Fest ist jedes Jahr gut besucht, ein rechtzeitiges Reservieren ist daher empfehlenswert.

Am besten können Sie das auf der offiziellen Seite von Paulaner zum Starkbierfest tun.


Ähnliche Beiträge