Skip to main content

Biermixgetränke – warum überhaupt Bier mischen?

Reinheitsgebot und klassischer Biergeschmack hin oder her, das Mischen von Bier mit anderen Biersorten; Limonaden oder Alkohol kann ganz neue Geschmackserlebnisse hervorbringen und ist bereits seit ungefähr 150 Jahren gängiger Brauch (in England). Im Falle von Limonaden und Säften ergeben sich auch beliebte Energie- und Elektrolytgetränke, wie zum Beispiel der „Radler“, die sich gerade im Sommer nach sportlichen Betätigungen anbieten. Auch einfach nur zur Abwechslung oder aus Neugierde, macht es immer wieder einmal Spaß Biermixgetränke zu probieren.

Regional gibt es besonders interessante Mischungen, die bei Besuchen in anderen Städten unbedingt zumindest eine Kostprobe wert sind! In diesen regionalen Mischungen spiegelt sich oft die Persönlichkeit und der Geist der Bevölkerung wider!

Wenn Sie ein Purist sind, dann mag Ihnen der Gedanke Ihr kühles Blondes mit etwas Anderem zu vermischen zwar nicht besonders „schmecken“ – das entstandene Biermixgetränk dann dafür aber hoffentlich um so mehr. Einen Versuch ist es allemal wert!

Wir haben uns folgend die bekanntesten und beliebtesten Mixgetränke mit Bier angesehen. Im letzten Teil dieses Artikels haben wir uns dann noch den exotischeren Varianten zugewandt.

Die klassischen Biermixgetränke

Pils und Helles lassen sich hervorragend mixen mit:

  • Limonade (Orange oder Zitrone)
    wird Alster, Alsterwasser oder wohl bekannt Radler genannt, auch bekannt als Potsdamer oder etwas blumiger Wurstwasser
  • Cola
    schlicht Colabier, Kalter Kaffee, Schuss oder liebevoll Drecksack, auch Diesel oder Krefelder, Moorwasser oder Schmutz
  • Almdudler oder Kräuterlimonaden
    Almradler
  • Fassbrause
    wird Gespritztes oder Spritzges genannt
  • Grenadinesirup
    wird elegant als Monaco bezeichnet
  • Zitronenlimonade und Kirschlikör
    Laternmaß

Hefeweizen lässt sich bestens mixen mit:

  • Fruchtnektar oder Fruchtsaft
    wird Bananen- oder Fruchtweizen genannt
  • Limonade (Orange oder Zitrone)
    Weizenradler, Russe oder auch süßer Russe
  • Cola
    Colaweizen oder Mohren
  • Cola und Kirschlikör
    so entsteht ein Bumba oder auch Bumber
  • Apfelsaftschorle
    umgangssprachlich und wenig freundlich Chines
  • Weißwein, Rotwein, Zitronenlimonade und Mineralwasser
    a 5-spurige

Auch andere Biersorten lassen sich gut mischen:

  • Altbier mit Cola
    Krefelder genannt
  • Altbier mit Malzbier
    wird zum Alt-Schuss
  • Berliner Weiße und Fruchtsirup
    ergeben zusammen eine Berliner Weiße mit Schuss

Spezielle Biermixgetränke

Ungewöhnlich, hip und modern oder einfach nur gewagt. Mit diesen Mischvorschlägen kommen Sie ganz sicher auf Ihre Kosten, wenn Sie ein wenig abenteuerlicher und experimentierfreudiger eingestellt sind!

  • Weizenbier mit Sekt
    nennt sich Heller Moritz
  • Pils mit Tomatensaft, Tabasco und Pfeffer
    ergibt ein Bloody Beer, auch Red Eye genannt
  • Schwarzbier und Champagner 1:1 gemischt
    ergibt ein Bismarck
  • Helles Bier mit Zitronenbrause und einen Schuss Kirschlikör
    wird zu einer Kalten Ente
  • Helles Bier mit 3-4 cl Campari
    ergibt einen Churchill
  • 6cl Rum und 1 cl Kirschaft mit 250 ml Bockbier
    nennt sich dann Lady‘s Bier
  • beliebige Biersorte mit verschiedenen Spirituosen
    plump einfach Goaß

Die Geschichte der Biermischgetränke

Biermixgetränke waren schon im England des 18. Jahrhunderts bekannt und recht beliebt. Der bekannteste Drink war wohl der Shandy, auch Shandygaff genannt – eine Mischung eines bitteren Ale Biers mit Ginger Ale. Spätestens Anfang des 20. Jahrhunderts begannen die Biermixgetränke auch in Deutschland ihren Siegeszug.

Gerade regional erfreuten und erfreuen sie sich größter Beliebtheit und es entstanden die althergebrachten Bezeichnungen wie „Alsterwasser“ in und um Hamburg, im Raum Berlin gab es das „Potsdamer“ und den „Radler“ in München. Vermutlich hatte auch die um die Jahrhundertwende allgegenwärtige „Englandbegeisterung“ in diesen Städten mit der Übernahme des englischen Brauches der Biermixgetränke zu tun. Mit der Entwicklung einer breiten Palette von Fruchtsäften, dann Limonaden und später auch Energydrinks, hat sich die Biermixgetränk Palette im deutschen Sprachraum bis heute erheblich erweitert.

Biermixgetränke sind neben Craftbeer aus eigenen, kleinen Privatbrauereien gerade heutzutage eine sehr beliebte Art, sein Feierabendbier zu genießen. Inzwischen sind fertige Biermixgetränke auch von allen großen, namhaften Brauereien in jedem Supermarkt erhältlich.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *